Suche

Presse
Haus & Grund informiert -
aktuell und auf den Punkt!

Pressemitteilung vom 21.09.2022

Weiterempfehlen Drucken

Haus & Grund fordert Verzicht auf Gasumlage

Alles unterlassen, was Energie weiter verteuert

Der Eigentümerverband forderte heute von der Bundesregierung, auf eine Gasumlage zu verzichten. Vor dem Hintergrund der angekündigten Verstaatlichung des Gasimporteurs Uniper sei diese obsolet. „In der aktuellen Situation muss der Staat alles unterlassen, was Energie weiter verteuert“, sagte Verbandspräsident Kai Warnecke.

Zudem forderte der Verband, die CO2-Bepreisung fossiler Heizstoffe auszusetzen. Deren Ziel sei es, durch eine Verteuerung fossiler Energien einen Umstieg auf erneuerbare Energien zu beschleunigen. „Fossile Brennstoffe sind aktuell so teuer, dass eine politisch herbeigeführte künstliche Verteuerung absolut überflüssig ist“, erläuterte Warnecke.

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei Haus & Grund Gelsenkirchen und profitieren Sie von vielen Vorteilen.
» weiter